Rinderhirten RH UG haftungsbeschränkt
Rinderhirten sind Reiter die ruhig an Rindern arbeiten
 

Kohlenstoffsenke Extensivgrünland

Die Einlagerung von elementaren Kohlenstoff kann auf Extensivgrünland durch ganzjährige Beweidung erhöht werden. Aufgrund der Maximierung der Artenvielfalt von Pflanzen, der Steigerung der Anzahl von Bodenlebewesen sowie der Zuführung von Exkrementen ist eine stetige Einlagerung von elementaren Kohlenstoff möglich.



Dabei gilt das Kohlenstoffdioxid (CO2) als Quellsubstanz. Durch die Transition (Übergang) Photosynthese wird der Kohlenstoff in Pflanzen eingebunden, welcher wiederum dem Wachstum aller Lebewesen dient. Kohlenstoff wird in unserer Biosphäre elementar (also fest) eingelagert. Diese Eigenschaft können wir uns zu Nutze machen, indem wir Techniken zur Einbindung von Kohlenstoffdioxid in die Biosphäre unterstützen und weiter ausbauen.

Der Ansatz des RHI ist es, den Landwirt umfassend diesbezüglich zu beraten. Dafür stellt die Rinderhirten UG ab Mitte 2022 Probenahmesets zur Bodenanalyse auf elementaren Kohlenstoff bereit.  Über die Probenahme inkl. Analyse wird der Bestand an Kohlenstoff im Boden ermittelt. Regelmäßige Analysen lassen dabei Rückschlüsse über die Steigerung der Kohlenstoffmasse im Boden zu.



Interessenten melden sich bitte vorab bei Dr. Borowski.

E-Mail
Anruf
Infos